Billard Foul Weiße Kugel

  1. Billard foul weiße kugel vs

Hier werden die Kugeln in folgender Reihenfolge in das Triangel gelegt. Volle, dann halbe, volle, halbe wechseln sich ab. Eine andere Regel besagt, dass an den Ecken des Dreiecks links und rechts je eine volle und eine halbe Kugel liegen müssen. Auf die Farben - außer schwarz - müssen Sie nicht achten. Diese muss immer als fünfte Kugel - gezählt von der unteren Spitze des Dreiecks - liegen, flankiert von je einer vollen und einer halben. Das Dreieck wird dann auf die Markierung des Tisches gelegt. Der weiße Spielball wird gegenüber des Tisches platziert. Am Anfang wird ermittelt, wer zuerst am Stoß ist, und wer welche Farbe bekommt. Am einfachsten ist es, eine Münze zu werfen. Ist der Beginner festgestellt, darf der weiße Spielball nun in das Bündel der 15 gespielt werden. Fällt eine Kugel, ist das die für dieses Spiel festgelegte Farbe des Spielers. Der Spieler darf in dem Fall weiter spielen. Fällt keine Kugel, so ist nichts zugeordnet, und der Gegner am Zug. So geht es weiter, bis die erste Kugel ihr Ziel findet.

Billard foul weiße kugel vs

Wird dieser von Ihnen nicht berührt, sondern ein Ball des Gegners, so ist dies ein Foul. Gleiches gilt, wenn Sie zuerst die schwarze Kugel anspielen. Foul - Kugelberührung: Kommen Sie - auch versehentlich - mit der Hand an eine Kugel auf dem Tisch, ist das ein Foul. Eine andere Variante des Billard ist Snooker. Hier gelten ganz andere Vorgaben. Deshalb erklären wir Ihnen im nächsten Artikel die Snooker-Regeln.

  1. Das große backen bewerben
  2. Billard foul weiße kugel table
  3. Billard foul weiße kugel hot
  4. Entdecke die Heineken Experience! | Tours & Tickets

Pool-Regeln für 8-Ball, 9-Ball, 10-Ball sowie 14. 1-endlos Wer möchte nicht auch mal wie ein richtiger Billardprofi spielen? Darum möchte das Team von Busch Billards euch die wichtigsten Regeln für Pool-Billard näherbringen. Wir verwenden dabei die offiziellen Spielregeln der World Pool Association, die jedoch tatsächlich viel umfangreicher sind. Anders als beim Karambolage-Billard geht es bei den verschiedenen Pool-Varianten darum, die Objektkugeln in die Taschen zu versenken. Hier werden wir euch das Regelwerk für 8-, 9- und 10-Ball sowie 14. 1-endlos in einer einfachen Zusammenfassung erklären. Allgemeine Billardregeln Die Regeln für Pool-Billard sind zwar nicht sehr kompliziert, sind aber je nach Spiel leicht verschieden. Wie bei allen Billardspielen gilt es allgemein als Foul, wenn eine Kugel vom Tisch springt. Auch darf die weiße Kugel nur mit der Queuespitze berührt werden - alles andere ist unzulässig. Die weiße Kugel darf auch niemals ein zweites Mal berührt werden - ein solcher Stoß ist ungültig.